Geografische Angaben

Breakfast smoothie bowl

Die drei Programme der Europäischen Union für geografische Angaben und traditionelle Spezialitäten, die als geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U. bzw. Protected Designation of Origin, PDO), geschützte geografische Angabe (g.g.A. bzw. Protected Geographical Indication, PGI) und garantiert traditionelle Spezialitäten (g.t.S. bzw. Traditional Specialities Guaranteed, TSG) bekannt sind, bewerben und schützen die Namen von hochwertigen Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln. Sie beruhen auf den rechtlichen Rahmenbedingungen, die sich aus der EU-Verordnung Nr. 1151/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. November 2012 über Qualitätsregelungen für Agrarerzeugnisse und Lebensmittel ergeben. Diese Verordnung (innerhalb der EU verpflichtend eingeführt und mittels bilateraler Abkommen zwischen der EU und Nicht-EU-Staaten schrittweise auf internationaler Ebene ausgeweitet) stellt sicher, dass nur Produkte, die tatsächlich aus dieser Region stammen, im Handel als solche gekennzeichnet werden können. Das Gesetz dient dazu, den Ruf der regionalen Lebensmittel zu schützen, ländliche und landwirtschaftliche Tätigkeiten zu fördern, Erzeugern zu helfen, einen Premiumpreis für ihre authentischen Produkte zu erzielen, unfairen Wettbewerb auszuschalten und die Irreführung von Verbrauchern durch nicht authentische Erzeugnisse zu verhindern, die von minderwertigerer Qualität sein oder einen anderen Geschmack aufweisen könnten.

Geschützte Ursprungsbezeichnung

Die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U. bzw. Protected Designation of Origin, PDO) ist der Name eines Gebiets, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, der als Bezeichnung für ein Agrarerzeugnis oder ein Lebensmittel verwendet wird, das aus einem solchen Gebiet, Ort oder Land stammt, dessen Qualität oder Eigenschaften erheblich oder ausschließlich durch das geografische Umfeld bestimmt sind, einschließlich natürliche und menschliche Faktoren, dessen Produktion, Verarbeitung und Zubereitung innerhalb des bestimmten geografischen Gebiets stattfinden. In anderen Worten, um den PDO-Status zu erhalten, muss das gesamte Produkt auf traditionelle Weise und vollständig innerhalb der bestimmten Region hergestellt (zubereitet, verarbeitet und produziert) werden und dadurch seine einzigartigen Eigenschaften erlangen.

Geschützte geografische Angabe

Die geschützte geografische Angabe (g.g.A. bzw. Protected Geographical Indication, PGI) ist der Name eines Gebiets, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, der als Beschreibung für ein Agrarerzeugnis oder ein Lebensmittel verwendet wird, das aus einem solchen Gebiet, Ort oder Land stammt, das eine bestimmte Qualität, einen Geschäftswert oder sonstige charakteristische Eigenschaften aufweist, die seinem geografischen Ursprung zuzuschreiben sind,
dessen Produktion, Verarbeitung und Zubereitung innerhalb des bestimmten geografischen Gebiets stattfinden. In anderen Worten, um den PGI-Status zu erhalten, muss das gesamte Produkt auf traditionelle Weise und wenigstens zum Teil innerhalb der bestimmten Region hergestellt (zubereitet, verarbeitet oder produziert) werden und dadurch seine einzigartigen Eigenschaften erlangen.

Garantiert traditionelle Spezialität

Das Qualitätsprogramm für garantiert traditionelle Spezialitäten (g.t.S. bzw. Traditional Specialities Guaranteed, TSG) zielt darauf ab, ein Schutzsystem für traditionelle Lebensmittelprodukte mit besonderen Merkmalen bereitzustellen. Im Unterschied zu PDO und PGI zertifiziert dieses Qualitätsprogramm nicht, dass das geschützte Lebensmittelprodukt eine Verbindung zu einem bestimmten geografischen Gebiet hat. Zur Qualifizierung als TSG muss ein Lebensmittel „besondere Merkmale“ aufweisen und entweder seine Rohmaterialien, Herstellungsweise oder Verarbeitung „traditionell“ sein. Gemäß Art. 3 der Verordnung 1151/12 sind „besondere Merkmale“ als „die charakteristischen Produktionseigenschaften, durch die ein Produkt sich von anderen gleichartigen Erzeugnissen der gleichen Kategorie deutlich unterscheidet“ definiert. Gemäß Art. 3 der Verordnung 1151/12 ist „traditionell“ definiert als „die nachgewiesene Verwendung auf dem Heimatmarkt während eines Zeitraums, in dem das Wissen zwischen Generationen weitergegeben werden kann; dieser Zeitraum sollte mindestens 30 Jahren entsprechen“. Damit der Name eines Lebensmittels nach dem TSG-Programm eingetragen werden kann, muss er (a) traditionell verwendet worden sein, um auf das bestimmte Produkt zu verweisen; oder (b) die traditionellen Merkmale oder besonderen Merkmale des Produkts kennzeichnen.

Bioagricert kontrolliert die folgenden geografischen Angaben in Italien:
  • PDO Collina di Brindisi (Öl)
  • PDO Canestrato Pugliese (Käse)
  • PDO Pane di Altamura (Brot)
  • PDO Miele della Lunigiana (Honig)
  • PDO Pecorino Crotonese (Käse)
  • PGI Pane di Matera (Brot)
  • PGI Farro della Garfagnana (Graupen)
  • PGI Piadina Romagnola (Bäckereiware ähnlich wie Brot)
  • PGI Cantuccini Toscani (Kekse)
Bioagricert kontrolliert die folgenden geografischen Angaben in Bulgarien:
  • PGI Gornooryahouski Sudzhuk (Salami)
  • TGS Lukanka Panagyurska (Salami)
  • TGS Role Trapezitsa (Salami)

Beginnen Sie heute mit Ihre Reise zur Zertifizierung

Teal banner
Share This